Home   Die Gruppen   Die Picaninnis

Die Picaninnis

In der Picaninni-Gruppe werden 20 Kinder im Alter von 2-6 Jahren von drei Erzieherinnen und einer Heilpädagogin betreut.

Zusätzlich zu den pädagogischen Angeboten im Elementarbereich verfügt diese Gruppe über drei Plätze für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Ein Schwerpunkt dieser Gruppe ist die integrative Bildungsarbeit. Um individuell auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder eingehen zu können arbeitet in dieser Gruppe zusätzlich eine Heilpädagogin. Frühzeitig mit seinen individuellen Stärken, Fähigkeiten und Entwicklungsverläufen miteinander in Kontakt zu treten und voneinander zu lernen stellt das oberste Ziel unserer Förderung da. Durch das gemeinsame Miteinander haben alle Kinder die Möglichkeit sich zu entfalten, zu wachsen und Grenzen zu erleben. Akzeptanz und Wertschätzung von Verschiedenartigkeit und Vielfalt in unserer Gesellschaft, gilt als Ausgangspunkt unserer Arbeit. Die pädagogische und organisatorische Arbeit wird an die jeweiligen Bedürfnisse und Entwicklungsstände der Kinder angepasst und bei Bedarf verändert.

Räumlichkeiten

Die Gruppe der Picaninnis ist ebenso wie die Gruppe der Tiddlywinks in unterschiedliche Bereiche unterteilt. Sie verfügt über einen Haupt- und einen Nebenraum. Neben der Kinderküche mit Essbereich, haben die Kinder die Möglichkeit am Maltisch ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. In der Bauecke können sich die Kinder im Bauen und Konstruieren erproben. Darüber hinaus bietet die Puppenecke Raum für Rollenspiele. Zudem befindet sich in der Gruppe ein Sofa, welches zum Lesen und Ausruhen einlädt. Die Räumlichkeiten werden je nach Interessen und Bedürfnisse der Kinder gestaltet und verändert. Ein Funktionsbereich der Gruppe wird für Lernwerkstätte und Projekte genutzt und gestaltet.

Nimmerland

An die Gruppenräume der integrativen Picaninni Gruppe schließt sich ein weiterer Raum an, der für Kleingruppenarbeiten und Einzelförderung genutzt wird.

Das „Nimmerland“ bietet die Möglichkeit in ruhiger Atmosphäre in Kleingruppen zu spielen und zu arbeiten. Hier gibt es verschiedene Spielmöglichkeiten zur Sinnesförderung, zum Ausruhen und Snoozeln.